Sie sind hier:

Veranstaltungen > „Vom Schtetl in die Welt der Kunst – Jüdischer Glaube und chassidische Tradition in Marc Chagalls Werk“

„Vom Schtetl in die Welt der Kunst – Jüdischer Glaube und chassidische Tradition in Marc Chagalls Werk“

Aus Marc Chagalls vielfältigem Œuvre ragen die Werke heraus, die religiöse Bezüge haben. Von den frühen Werken aus seiner Heimat Witebsk bis zu seinem Spätwerk, etwa den großartigen Glasfenstern in verschiedenen christlichen Kirchen, zeigen sich immer wieder  die Wurzeln seines Jüdischseins und dessen spezieller Ausprägung im ostjüdischen Chassidismus. 
Diplom-Pädagoge Peter Michael Kösters, der sich seit seinen Anfängen in der katholischen Erwachsenenbildung vor fast vier Jahrzehnten immer wieder in Vorträgen mit Marc Chagall beschäftigt hat, wird an ausgewählten Bildbeispielen diesen Zusammenhang darstellen.

[zurück]