Sie sind hier:

Veranstaltungen > Studienfahrt nach Wuppertal zum Von der Heydt-Museum "Alfred Sisley, der Impressionist"

Samstag, 10.12.2011, 08:30 - 16:00 Uhr

Alfred Sisley: "Street of marlotte"
Bildunterschriftsea rslkö

Studienfahrt nach Wuppertal zum Von der Heydt-Museum "Alfred Sisley, der Impressionist"

Alfred Arthur Sisley wurde am 30. Oktober 1839 in Paris als Sohn eines vermögenden englischen Kaufmannes geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung in London kehrte er 1862 nach Paris zurück, um Künstler zu werden.
Seine ersten künstlerischen Vorbilder waren die englischen Landschaftsmaler des frühen 19. Jahrhunderts wie William Turner, John Constable und Richard Parkes Bonington, deren Bilder er in London kennenlernte, und später die französischen Maler Jean-Baptiste Camille Corot und Gustave Courbet. Im Pariser Salon stellte er 1867 erstmals ein Gemälde aus, wandte sich aber etwa ab 1870 den Impressionisten und ihrem Malstil zu. Sein Werk besteht fast ausschließlich aus Landschaftsbildern, die in der Umgebung von Paris entstanden. Im Gegensatz zu Renoir und Monet, die oft die gleichen Motive gemalt haben wie Sisley, sind bei ihm Landschaften und Orte in Momenten der Ruhe dargestellt, nur der Himmel oder das Wasser sind in Bewegung. Er gilt heute als einer der wichtigsten Künstler des Impressionismus.

[zurück]