Sie sind hier:

Veranstaltungen > 70. Jahrestag der ersten Deportation der Kempener Juden

Sonntag, 11.12.2011, 11:15 - 12:45 Uhr

70. Jahrestag der ersten Deportation der Kempener Juden

Am 11. Dezember 2011 jährt sich zum 70. Mal der Tag, an dem Kempener Juden erstmals die Fahrt in den Tod antreten mussten. Elf jüdische Bürger, darunter ein siebenjähriges Mädchen, wurden von der Polizei zum Bahnhof gebracht, von wo sie in Waggons des Schluff – heute beliebt als nostalgischer Ausflugszug in Krefeld – nach Krefeld fuhren und über Düsseldorf weiter in das Ghetto in Riga. Von dort kehrte nur einer zurück: Kurt Mendel. Aus diesem Anlass hält der Kempener Historiker Dr. Hans Kaiser im Rokoko-Saal einen Lichtbildervortrag, der die Stationen der Judenverfolgung in Kempen behandelt. Dabei wird den einzelnen Schicksalen der Deportierten nachgegangen werden. Abschluss soll ein Szenario Kempener Realschüler sein, das in einen Appell für eine Welt ohne Hass und Gewalt mündet.

[zurück]