Sie sind hier:

Veranstaltungen > Hütchenspieler und Höllenqualen

Hütchenspieler und Höllenqualen

Der um 1450 im niederländischen s’-Hertogenbosch unter dem Namen Jeronimus van Aeken geborene Hieronymus Bosch ist der letzte Maler des Spätmittelalters -  und wohl auch sein bedeutendster. Im Jahr 2016 erinnern wir an den 500. Todestag mit einem Vortrag, der sich überwiegend mit denjenigen Werken Boschs beschäftigt, die ihm mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als eigenhändig zugeschrieben werden können. An drei Beispielen zeigt der Referent auf, in welchem kunsthistorischen Kontext die Werke des bereits zu Lebzeiten als sehr berühmter Maler geltenden Bosch Wirkung auf seinen Umkreis, speziell seine Werkstatt, auf Kopisten und Nachfolger hatte.

[zurück]