Sie sind hier:

Veranstaltungen > Es fiel ein Schuss in Sarajewo. Das Leben der Käthe Kollwitz bis zum Ersten Weltkrieg

Es fiel ein Schuss in Sarajewo. Das Leben der Käthe Kollwitz bis zum Ersten Weltkrieg

Für die Schauspielerin, Theatermacherin und Autorin Lore Seichter-Muráth ist Käthe Kollwitz (1867-1945) eine "starke Frau". In ihrer szenischen Lesung macht sie den Weg der Urchristin und Künstlerin Käthe Kollwitz zur Pazifistin erlebbar.
Thematisch reicht ihre fesselnde und bildende szenische Lesung über die zunächst als Rinnsteinkünstlerin degradierte, wenig später schon weltberühmte Bildhauerin Käthe Kollwitz bis in den ersten Weltkrieg und sie vermittelt dem Zuschauer hautnah in kaleidoskopartigen Ausschnitten ihren Werdegang. Mittels Tagebuchaufzeichnungen, szenischen Textpassagen, Zeitzeu-genaussagen, a cappella gesungenen Liedern, Werkbe-schreibungen und Gedichten wird ein Spannungsbogen gewoben, der den Zuschauer in dieser, wenn es das Wort gäbe, kammerspielartigen Lesung, bezaubert und fasziniert.

[zurück]