Sie sind hier:

Veranstaltungen > Clemens Wenzeslaus Graf von und zu Hoensbroech (1776–1844) Ein Leben in Zeiten des Umbruchs

Clemens Wenzeslaus Graf von und zu Hoensbroech (1776–1844) Ein Leben in Zeiten des Umbruchs

Die Beschäftigung mit der Haltung des Adels während der Zeit der französischen Besetzung und der Einverleibung der linksrheinischen Lande in das französische Staatsgebiet ist seit einigen Jahren ein bevorzugtes Thema der landesgeschichtlichen Forschung. Besonderes Interesse ruft in diesem Zusammenhang die Biografie des sehr reichen und politisch bestens vernetzten Clemens Wenzeslaus Marquis und Reichsgraf von und zu Hoensbroech (1776–1844) hervor, die der Referent Prof. Dr. Leo Peters seit fünf Jahren erforscht. Grundlage der alle privaten, besitzgeschichtlichen und politischen Aspekte erfassenden Unteruchung ist das gräfliche Familienarchiv in Schloss Haag bei Geldern, das einen Umfang von ca. 400 000 Blatt handschriftlicher Archivalien hat. Die vorzügliche Überlieferungslage lässt es zu, an seinem Beispiel das Verhalten eines der wichtigsten Vertreter des rheinischen Adels im Zeitalter des wiederholten Wechsels der gesellschaftlichen und politischen Systeme präzise nachzuzeichnen.

[zurück]