Sie sind hier:

Veranstaltungen > Auf Tuchfühlung – Die Kleider des Klerus - 700 Jahr textile Vielfalt am Niederrhein

Sonntag, 28.10.2012, 11:15 - 12:45 Uhr

Auf Tuchfühlung – Die Kleider des Klerus - 700 Jahr textile Vielfalt am Niederrhein

Die Kempener Ausstellung gehört zu dem vom Städtischen Museum Wesel initiierten Verbundprojekt "Auf Tuchfühlung - 700 Jahre textile Vielfalt am Nie-derrhein". Weitere beteiligte Museen sind das Deutsche Textilmuseum Krefeld, das LWL-Industriemuseum - TextilWerk Bocholt und das Museum de Kantfabriek im niederländischen Horst. Jedes Museum hat einen eigenen Schwerpunkt. Das Städtische Kramer-Museum widmet sich den sakralen Textilien, den sogenannten Paramenten. Dabei wird es um den Gebrauch, die Form und die Symbolik der Textilien und Gewänder gehen, die für die Liturgiefeier der katholischen Kirche in den vorangegangenen 700 Jahren benötigt wurden und bis auf den heutigen Tag zum Ritus gehören. Im Mittelpunkt der Ausstellung werden die Messgewänder der katholischen Priester vom 15. bis zum 21. Jahrhundert stehen, ihre farbliche Gestaltung und Bildsprache, aber auch die technische Ausführung, d.h. die Verwendung bestimmter Materialien und die Art der Stickerei. Den einführenden Vortrag hält Dr. Bernard Berthod, Leiter des Musée de Fourvière in Lyon. Berthod ist u.a. Mitglied in der "Päpstlichen Kommission für die Kulturgüter der Kirche". Zu Beratungen reist er regelmäßig nach Rom. Viele Beiträge in Fachzeitschriften und Büchern und Vorträge über liturgische Textilien weisen ihn als fundierten Kenner der Materie aus. Bernard Berthod wird in seinem Vortrag in Kempen die Geschichte der Paramente aufzeigen, die Entwicklung der Messgewandformen erläutern und die Dekore im Laufe der Jahrhunderte vorstellen.

[zurück]