Sie sind hier:

Veranstaltungen > Sinfonie in Grünsandstein

Samstag, 16.09.2017, 08:45 - 18:00 Uhr

Sinfonie in Grünsandstein

dateien/aktuelles/events/2017/20170202_150522.jpgSoest im Herzen Westfalens mit seiner über 1000-jährigen Geschichte war nicht nur – für mittelalterliche Verhältnisse – eine Großstadt, sondern auch wegen seiner zentralen Lage am Hellweg eine der bedeutendsten Handelsstädte. Der ottonische Kern der Altstadt blieb erhalten und mit ihm zahlreiche Gebäude, über 600 stehen unter Denkmalschutz. Von den ehemals zehn großen Kirchen sind acht erhalten, dazu drei Viertel der mittelalterlichen Wallmauer und ein Stadttor sowie der älteste Gasthof Westfalens, das Pilgrim-Haus von 1304, um nur einige zu nennen.

Bei einer 90-minütigen Altstadtführung werden wir viele dieser herausragenden Baudenkmäler aus dem für Soest typischen Grünsandstein, aber auch die Soester Geschichte erläutert bekommen. Auf dem Rundgdateien/aktuelles/events/2017/20170202_150840.jpgang besichtigen wir die beiden, heute evangelischen Marienkirchen Soests, die gotische Hallenkirche St. Maria zur Wiese und die benachbarte Kirche St. Maria zur Höhe, und erfahren einiges zur Reformation in Soest.


In einer zweistündigen Mittagspause haben Sie dann Gelegenheit zum Essen, aber auch zum Bummeln in der schönen, aber überschaubaren Soester Altstadt oder zu einem Besuch des Dom-Museums mit dem berühmten Wurzel-Jesse-Fenster (12. Jh.).
Am Nachmittag widmen wir uns mit profunden Gästeführern der Romanik. Der Patrokli-Dom, eine der wenigen katholischen Kirchen Soests, ist Westfalens bedeutendstes romanisches Bauwerk, ihm direkt gegenüber steht die Petri-Kirche, auch romanisch, aber protestantisch! Neben der wehrhaften Architektur haben auch Ausmalungen und Plastiken aus dieser Epoche die Zeiten überstanden. Gegen 16.30 Uhr treten wir dann die Heimreise an.Es wird empfohlen, bequemes Schuhwerk zu tragen. (Ina Germes-Dohmen)

 

Fotos: Ina Germes-Dohmen

[zurück]